Wonach suchen Sie? (2)

Orientierungshilfen:
Inhaltsverzeichnis (5)
Kontakt (6), Impressum (7)
Tastaturhinweise (8)

Bürger

Nachrichtenrecherche

Eine Übersicht aller Meldungen finden Sie im Archiv.

Linktipp

Aktuelles aus der Region in der Schwetzinger Zeitung lesen und im digtialen Kabel-TV erleben unter:

Archiv Themenüberblick

Meldungen aus dem Jahr: 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Jahresrückblick des Bürgermeisters Das war 2002 aus Sicht der Gemeinde Brühl


Hilfsprojekte der Aktion 'Brühl hilft Dresden-Weixdorf' laufen weiter

Die Aktion "Brühl hilft Dresden-Weixdorf" hat bisher (Stand 15. Dezember) 43.000 Euro private Spenden erbracht Zuletzt waren es der Bund der Selbständigen (1.000 Euro), der Verein für hilfsbedürftige Kinder (1.000 Euro) und die SPD (2.000 Euro), die die Aktion förderten.

Nachricht vom: 19.12.2002 Artikel weiterlesen


Architekt Jürgen Roth, Rainer Zirkel, Georg Breithecker und Gustav Bylow mit Plänen des Projekts bei Bürgermeister Dr. Ralf Göck

Betreutes Wohnen vorgestellt: FWD Hausbau, Architekt Roth und Sparkassen-Immobilien arbeiten mit der Gemeinde Brühl für den Erfolg des Projekts zusammen

So erfreulich es ist, daß die meisten von uns heute älter werden als unsere Vorfahren, so wahrscheinlich ist es auch, daß wir im Alter zunehmend mehr Hilfe im Alltag brauchen.

Nachricht vom: 19.12.2002 Artikel weiterlesen



Bürgermeister Dr. Göck, Jürgen Schandin, Thomas Deutsch (v.l.n.r.)

Erste Ausschüttung der 'Brühler Stiftung für Menschen in Not' - ASV 1946 Rohrhof überreicht Spende 2002

In insgesamt 20 Fällen konnte dieser Tage aus dem "Ertragstopf" der "Brühler Stiftung für Menschen in Not" Brühler Mitbürgerinnen und Mitbürger, vornehmlich Familien mit Kindern, geholfen werden. In seiner letzten Sitzung beschloß der Stiftungsvorstand diese Leistungen im Gesamtwert von 4.500,-- Euro. Auch der Beirat stimmte dem Vergabevorschlag aus dem Brühler Sozialamt zu. Umso erfreuter war der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung, Bürgermeister Dr. Ralf Göck, als ihm am Montag der ASV 46 Rohrhof seine jährliche Fischerfest-Spende überreichte: Diesmal waren es 1.570 Euro aus dem Erlös der Tombola während der vier Fischerfest-Tage.

Nachricht vom: 16.12.2002 Artikel weiterlesen



Freuen sich über den neuen Bildband: Autorin Ursula Kohl (4.v.l.) und die daran beteiligten Hans Weihe (r.), R. Göck (4.v.r.), Ludwig Friedrich (3.v.l.), Helmut Mehrer (l.) mit Ursula Schmidt (Schimper-Verlag, 2.v.r.) und den Gemeinderätinnen Irene Dewitz (3.v.r.) und Ursel Hammerschmitt (2.v.l.)

Bilder aus dem Bildband im Rathaus zu sehen

Seit wenigen Tagen sind im 2. Obergeschoß des Rathauses großformatige Fotos aus Brühl und Rohrhof ausgestellt. Sie stammen aus dem Bildband "Spaziergang durch Brühl und Rohrhof", der seit wenigen Tagen im Buchhandel erhältlich ist.

Nachricht vom: 13.12.2002 Artikel weiterlesen



Neuer Bildband über die Hufeisengemeinde 'Spaziergang durch Brühl und Rohrhof' im Buchhandel

In der Verlagsreihe "Stadtportraits" des K.F. Schimper-Verlags in Schwetzingen ist der Bildband "Spaziergang durch Brühl und Rohrhof" erschienen.

Nachricht vom: 08.12.2002 Artikel weiterlesen



Teilnahme am Fastnachtsumzug 2003 erwünscht

Wenige Tage nach der Kampagneneröffnung hatte Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck alle Brühler und Rohrhofer Vereine ins Rathaus eingeladen. Sein Anliegen: "Der Fastnachtsumzug soll wieder attraktiver werden", versuchte er die Vertreter von 15 anwesenden Vereinen zusammen mit seinem Stellvertreter Werner Fuchs und den Organisatoren des närrischen Lindwurms von den Brühler "Kollerkrotten", Uwe Steindl und Albert Geschwill, zu motivieen, wieder mal einen Wagen zu bauen oder eine Fußgruppe auszustatten.

Nachricht vom: 03.12.2002 Artikel weiterlesen


Blutspenderehrung 2002

Die diesjährige Blutspenderehrung fand im Rahmen der Ausstellung "Künstler der Region sehen das Deutsche Rote Kreuz" im stilvollen Ambiente der Villa Meixner statt.

Nachricht vom: 27.11.2002 Artikel weiterlesen


Brühler Meister 2002 beim Bürgermeister

Drei junge Männer aus Brühl haben in diesem Jahr die Meisterprüfung geschafft. Thomas Kleczka (25) wurde Installations- und Heizungsbaumeister. Er gehört zu den ganz jungen Meistern. Schon nach zwei Praxisjahren im Gesellenstand hat er sich 1999 zur Meisterschule angemeldet. "Es war nicht leicht, und wenige haben mir das zugetraut", gestand Kleczka bei einem Treffen mit Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck im Brühler Rathaus. Immerhin mußte er dreimal pro Woche in die Abendschule und samstags fand ebenfalls Unterricht statt.

Nachricht vom: 26.11.2002 Artikel weiterlesen


Erster Schritt zur Umsetzung des Naherholungsgebietes Kollerinsel Vertragsunterzeichnung zur Abwasserbeseitigung mit der Verbandsgemeinde Waldsee

Auf der Brühler Kollerinsel sollen im Zusammenhang mit dem derzeit laufenden Bau eines Hochwasserpolders ein Naherholungsgebiet am westlichen Ufer und ein Pferdepensionshof im Osten ganz in der Nähe der Anliegestelle der Kollerfähre entstehen. Die Umsetzung geht nun in die erste Phase: Die Versorgungsleitungen werden gelegt und dazu mußte natürlich auch die Beseitigung des von diesen Anlagen anfallenden Abwassers geklärt werden. Das in den Freizeitanlagen entstehende Abwasser, soll laut Planfeststellungsbeschluß zum Hochwasserpolder Kollerrinsel, über eine Druckleitung in das Abwassersystem von Otterstadt gepumpt werden.

Nachricht vom: 18.11.2002 Artikel weiterlesen


Koch-Rückabwicklung vom BGH bestätigt

"Endlich herrscht Rechtssicherheit in der Koch-Affäre", zeigt sich Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck zufrieden über das höchstrichterliche Urteil des Bundesgerichtshof am heutigen Dienstag, das im Ergebnis bedeutet, daß alle getäuschten vermeintlich kreditgebenden Gemeinden wie Brühl Ansprüche auf Herausgabe der von ihnen überwiesenen Beträge zuzüglich Nutzungszinsen gegen die jeweiligen Überweisungsempfänger haben. Zusammen mit seinem Kämmerer Robert Raquet hatte Dr. Göck die Gerichtsverhandlung in Karlsruhe verfolgt. "Damit erlangt jetzt das höchstrichterliche Bestätigung, was wir in den letzten zwei Jahren schon mit zahlreichen Kommunen vereinbart haben", so Dr. Göck.

Nachricht vom: 12.11.2002 Artikel weiterlesen


Der Vorstand der 'Brühler Stiftung für Menschen in Not': Gerhard Stratthaus, Hans Motzenbäcker, Ralf Göck, Gerd Stauffer, Helmut Kiefer und Friedrich Werner (v.l.). Es fehlt Walter Pöhlandt.

'Brühler Stiftung für Menschen in Not' begründet

"Wir sind gewissermaßen die Anstifter und jetzt sind durchaus weitere Zustifter erwünscht", so der Vorsitzende der Brühler Stiftung für Menschen in Not, der baden-württembergische Finanzminister und Brühler Ehrenbürger, Gerhard Stratthaus nach der ersten Stifter-Vorstandssitzung vor der Presse. Seit 14. August gibt es in Brühl offiziell eine private "Stiftung für Menschen in Not", aus deren Erträgen Personen in Brühl geholfen werden soll, wenn Ihnen mit Sozialhilfe oder anderen öffentlichen Geldern nicht geholfen werden kann: "Solche Bürgerstiftungen gibt es schon in einigen größeren Landkreisen und Städten", so der Initiator, Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck, "aber wir sind froh und stolz, daß es nun auch bei uns gelungen ist, private Stifter für diese gute Sache zu gewinnen."

Nachricht vom: 02.10.2002 Artikel weiterlesen



Positive Freibad-Bilanz / Die Hallenbadsaison beginnt

96.355 Besucher passierten die Pforten - damit ist das Brühler Freibad zwar wieder das bestbesuchte in der Region Schwetzingen. Wie überall wird freilich auch in Brühl die Saison 2002 nicht als die beste in die Annalen eingehen, "aber sie gehört zu den 20 "besseren" in den vergangenen 39 Jahren", leitete Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck zu dem im nächsten Jahr anstehenden 40. Geburtstag des Bades über: "Unser Freibad erfreut sich großer Beliebtheit in der Region", denn bis aus Ludwigshafen und Walldorf kämen Gäste regelmäßig in das gepflegte Freibad am Schrankenbuckel, so Dr. Göck, "und diese Verbundenheit unserer Gäste drückt sich auch darin aus, daß über 1.800 Vorschläge zur Wahl eines Namens für das Freibad eingingen". Die Vorschläge seien inzwischen aufgelistet. Sowohl die Verwaltung als auch das Bäderteam werden sich eine Meinung bilden und der Gemeinderat entscheidet am Ende welcher Vorschlag der geeignetste ist. Dann werden auch die Gewinner der bei dem Namenswettbewerb ausgesetzten Preise unter allen 1.800 Teilnehmern ausgelost.

Nachricht vom: 27.09.2002 Artikel weiterlesen


Bundestagswahl 2002 - Ergebnis aus Brühl und Rohrhof


Brühl hilft Dresden-Weixdorf

Wenige Tage vor dem großen Regen konnte sich ein Teil der Gemeinderäte davon überzeugen, was in Weixdorf und in Dresden nach der Wende an Wiederaufbau geleistet wurde.

Nachricht vom: 21.08.2002 Artikel weiterlesen


Bei der Ehrung von Anne Döringer (3. von links)

Gemeinde-Glückwünsche für Anne Döringer

"Wir freuen uns mit Dir über Deine Süddeutsche Meisterschaft", gratulierte Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck der 17jährigen Leichtathletin Anne Döringer, die in den letzten Wochen eine Reihe schöner Leichtathletik-Siege errungen hatte, bei einem spontanen Empfang am letzten Montag im Rathaus.

Nachricht vom: 05.08.2002 Artikel weiterlesen



Koch-Rückabwicklung geht gut voran

"Zum Monatswechsel Juli/August 2002 werden mehrere Hunderttausend Euro aus Koch-Geschäften von Gläubigern eingehen und an Koch-Schuldner überwiesen", berichtet Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck über einen wichtigen Zwischenstand der Rückabwicklungsbemühungen seiner Gemeinde, der seit März 2000 ein Teil ihrer finanziellen Rücklage gefehlt hatte. Die Gemeindeverwaltung hatte seit 1990 anderen Kommunen Gelder kurzfristig (monatsweise) ausgeliehen und dafür gegenüber der normalen Geldanlage bei den örtlichen Kreditinstituten höhere Zinsen erhalten.

Nachricht vom: 30.07.2002 Artikel weiterlesen


Bürgermeister Dr. Ralf Göck mit Thomas Nicolet, Christel Schimmele, Stefan Geschwill und Helmut Mehrer vor einem Geschwill-LKW

Französischer Praktikant Thomas Nicolet bei Geschwill Logistik und Christel Schimmele gut untergebracht

Acht Wochen lang machte der 19jährige Thomas Nicolet aus Brühls Partnerstadt Praktikum in dem Brühler Speditionsbetrieb Stefan Geschill Logistik. Der junge Unternehmer Stefan Geschwill, der seinen Betrieb auf dem früheren Schütte-Lanz-Gelände an der Mannheimer Landstraße hat, erklärte sich auf Initiative des Ormesson-Dolmetschers und Gemeinderats Helmut Mehrer bereit, einen Praktikumsplatz (und sogar noch ein paar Mark Taschengeld!) für den jungen Franzosen zur Verfügung zu stellen.

Nachricht vom: 26.06.2002 Artikel weiterlesen



Gerhard Stratthaus (Mitte) nimmt zusammen mit Gattin Martina Stratthaus die Ehrenbürgerschaft von Bürgermeister Dr. Ralf Göck entgegen

Unterzeichnung der Erneuerungsurkunde der Gemeindepartnerschaft zwischen Brühl und Ormesson und der Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Finanzminister Gerhard Stratthaus

Beim großen Straßenfest anläßlich des 25jährigen Partnerschaftsjubiläums am letzten Wochenende beim Rathaus wurde die Partnerschaft für die Zukunft neu besiegelt - die beiden Bürgermeister Guy Le Doeuff und Dr. Ralf Göck unterzeichneten die Erneuerungsurkunde.

Nachricht vom: 26.06.2002 Artikel weiterlesen



Dammverlauf

Hochwasserschutzdamm für Brühl und Rohrhof wird offiziell seiner Bestimmung übergeben

Nachdem nun der Hochwasserdamm zwischen Leimbach und Rohrhofer Friedhof fertiggestellt ist und auch die Ausgleichsmaßnahmen größtenteils umgesetzt sind, wird der Damm am 10. Juni 2002 durch Umwelt- und Verkehrsminister Ulrich Müller und Finanzminister Gerhard Stratthaus offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Nachricht vom: 29.05.2002 Artikel weiterlesen



Beim Informationsabend im Sitzungssaal des Rathauses

Der Marktplatz Brühl - ein spannendes Ereignis? Neue Kundenattraktivität in Brühl bewirken, Brühl auf dem Weg zum lebendigen Marktplatz

Brühl hat mit vielen vergleichbaren Kommunen eines gemeinsam: Handel, Gastronomie, Handwerk und die anderen Gewerbe stehen im Windschatten großer naher Zentren, wie z.B. Mannheim und verschiedener Einkaufszentren im nahen Einzugsgebiet. Kaufkraft fließt immer mehr ab, bleibt nicht im Ort und die Gefahr ist groß zu einer "Schlafgemeinde" zu werden. Man kommt häufig nur zum Schlafen und Wohnen nach Hause. Essen, Trinken, Einkaufen, besondere Kauferlebnisse sucht der Bürger, der Kunde in großem Maße woanders.

Nachricht vom: 13.05.2002 Artikel weiterlesen



Die erfolgreiche Mannschaft der Gemeinde Brühl

Gemeinde-Kicker holen Wanderpokal endgültig nach Brühl

Zum drittenmal nach 1999 und 2001 holten die Fußballer der Brühler Gemeindeverwaltung um Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Betreuer Klaus-Peter Steinborn den Siegerpokal beim alljährlichen Hallenfußballturnier für Verwaltungen und Medien in die Hufeisengemeinde. In der gleichen Besetzung wie in den Vorjahren schafften sie die Titelverteidigung und erklärten sich auch bereit, im nächsten Jahr in der Brühler Sporthalle bei der Schillerschule dieses Turnier auszurichten.

Nachricht vom: 05.05.2002 Artikel weiterlesen



Freibadsaison 2002 beginnt

Endlich ist es soweit, das Freibad öffnet seine Tore! Saisonstart ist am Samstag, 11. Mai 2002, 8 Uhr.

Nachricht vom: 05.05.2002 Artikel weiterlesen



Brühler Polizei stellt Kriminalitäts- und Unfalllagebild 2001 vor Niedrigster Stand der registrierten Straftaten in Brühl seit 10 Jahren

Insgesamt 6,4 % weniger Straftaten, eine Aufklärungsquote von 51,2 %, relativ viele Rohheitsdelikte und 367 ermittelte Tatverdächtige. Das sind die Eckpunkte der Brühler Kriminalstatistik 2001, die Polizeirat Peter Kanehl, Revierleiter aus Neckarau und der Chef der Brühler Polizei, Polizeihauptkommissar Volker Adler dem Bürgermeister Dr. Ralf Göck vorstellten.

Nachricht vom: 12.04.2002 Artikel weiterlesen


50 Jahre Baden-Württemberg

Am 25. April 2002 feiert unser Land Baden-Württemberg seinen 50. Geburtstag. Die Gemeinde Brühl hat diesen Anlaß genutzt, in Zusammenarbeit mit mehreren Gruppen und Vereinen ein buntes Programm für Kinder, Jugend und Erwachsene zusammenzustellen - und hoffentlich auch erfolgreich durchzuführen. Alle Veranstaltungen finden in der Zeit der Gründung des Südweststaates in dem Kulturzentrum Villa Meixner statt - am 9. März wurde die Verfassungsgebende Landesversammlung gewählt, am 25. April wurde Reinhold Maier zum ersten Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg gewählt.

Nachricht vom: 12.04.2002 Artikel weiterlesen


Die Kollerfähre fährt wieder

Seit Mittwoch, 20. März 2002, verkehrt die Kollerfähre wieder zwischen dem rechts- und dem linksrheinischen Gemarkungsteil. Die Abfahrtszeiten entnehmen Sie der folgenden Tabelle:

Nachricht vom: 16.03.2002 Artikel weiterlesen


Heiraten in der Villa Meixner hat Konjunktur

"Die Anzahl der Trauungen in unserem Kulturzentrum Villa Meixner nimmt zu", stellt das Brühler Standesamt beim Blick auf seine Bilanz 1998-2002 fest. "Von zwei Trauungen bei der Einführung Mitte 1998 stieg die Zahl in den Folgejahren auf über 20 an und wird 2002 wohl die 30 erreichen", freute sich Bürgermeister Dr. Ralf Göck über die Akzeptanz dieser von ihm eingeführten Möglichkeit für jedermann. Prominenteste Traugäste in der Villa Meixner waren Britta und Peter Graf sowie Martina und Gerhard Stratthaus, beide Paare heirateten übrigens im Jahre 1999.

Nachricht vom: 13.03.2002 Artikel weiterlesen


Pressemitteilung des Statistischen Landesamts BaWü Brühl ist die einwohnerstärkste unter den 59 schuldenfreien Gemeinden Baden-Württembergs

Ende 2001 hatten von den 1.111 Gemeinden in Baden-Württemberg 59 keine Schulden am Kreditmarkt. Dies trifft sowohl auf deren Kämmereihaushalte, als auch auf die entsprechenden Eigenbetriebe zu. Damit haben nach 56 Gemeinden im Jahr 2000 weitere 3 Gemeinden in 2001 die "Schuldenfreiheit" erreicht.

Nachricht vom: 06.03.2002 Artikel weiterlesen


Koch-Rückabwicklung setzt jetzt ein

"Am 22. Februar hat uns der Landkreis Lippe 2,3 Millionen Euro überwiesen", bestätigte Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck einen Bericht aus der "Lippischen Landeszeitung". Die Gerichte würden immer eindeutiger zugunsten der Rückabwicklung entscheiden, so daß immer mehr Gemeinden das Risiko einer (teuren) Klage scheuten und lieber direkt zahlten. Knapp zwei Jahre nachdem das Geldanlagen-System des Finanzmaklers Hans-Jürgen Koch zusammengebrochen ist, kommt die Rückabwicklung der Geldüberweisungen an andere Kommunen, die von den Beteiligten größtenteils in dem Glauben veranlasst wurden, Geld zinsgünstig anzulegen, also in Gang. Das heute vom Oberlandesgericht Köln veröffentlichte Urteil, in dem nicht einmal die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen wird, weist ebenfalls in die Richtung, daß dieser "Fall" inzwischen unter den Juristen eindeutig geklärt ist.

Nachricht vom: 05.03.2002 Artikel weiterlesen


250 'Menschen, die positive Beiträge für die Gemeinde Brühl geleistet haben' begrüßte der Bürgermeister und wünschte Ihnen ein gutes Neues Jahr

Neujahrsempfang der Gemeinde 'Gewachsenes sanieren und neue Entwicklungen anstoßen'

Unter diesem Titel berichtete Brühls Bürgermeister Dr. Ralf Göck beim Neujahrsempfang am Sonntagmorgen von den Vorhaben der Hufeisengemeinde.

Nachricht vom: 16.01.2002 Artikel weiterlesen