Seniorentreff in Otterstadt bei bester Stimmung

Mittwoch, 28. August 2019

„Auf ihr Brühler in die Palz“ gesungen


Eine moderne Kindertagesstätte und ein lustiger Pfälzer Nachmittag mit gemeinsam gesungenen Schlagern wie „Auf ihr Brüder in die Pfalz“, der spontan auf „Auf ihr Brühler in die Palz“ umgedichtet wurde, waren das Kontrastprogramm für 40 Seniorinnen und Senioren, die die zweite „Seniorenbegegnung“ in Otterstadt besuchten.


Die launige Begrüßung durch den Seniorenbeirat und früheren Bürgermeister der linksrheinischen Nachbargemeinde Günther Pfadt fand vor der Kita „Abenteuerland“ statt. In kurzen Worten schilderte Pfadt die „Belebung“ der Brühl-Otterstadter Beziehungen seit etwa 20 Jahren, die seit 2010 auch Seniorenbegegnungen gebracht hätten. Nachdem Otterstadter Senioren 2010, 2016 und 2018 in der Villa Meixner zu Gast waren, besuchten nun zum zweiten Mal nach 2017 Brühler und Rohrhofer Senioren unter der Leitung von Bürgermeister Dr. Ralf Göck die Nachbargemeinde. Pfadt‘s Gruß galt auch Organisator Jochen Ungerer und dessen Vorgänger Lothar Ertl.

Vor zwei Jahren war die Ausstellung des Rohrhofer Künstlers Winfried Rauscher Anlass für die Begegnung, jetzt schauten sich die Senioren und auch Benjamin Weber, Sachgebietsleiter Kinder, Jugend, Familie und Senioren im Brühler Rathaus, die sehr gut ausgestattete kommunale Kita „Abenteuerland“ an, deren großer Außenbereich mit verschiedenen Spielgeräten besonders ins Auge fiel - und das für gerade mal 40 Kinder von 1 bis 6 Jahren, wie Kita-Leiterin Stephanie Best verriet. Der „Hühnertanz“, den die „Großen“ der Kleinen aufführten, steckte zum Mitmachen an.

Im zweiten Teil war dann die bekannte Pfälzer Gemütlichkeit „Trumpf“: Begleitet vom „Otterstadter Bordorchester“ wurde gesungen und geschunkelt. Zwischendurch leitete Seniorenbeirat Horst Kuhn das beliebte „Bingo“ Spiel. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Insbesondere die abendlichen Grillspezialitäten und Salate waren besonders schmackhaft.

Am Ende galt Göcks Dank den Otterstadter Organisatoren um den Seniorenbeiratsvorsitzenden Gerhard Werber und Alt-Bürgermeister Pfadt mit ihrem großen ehrenamtlich tätigen Team, das alle bewirtete. Sein Dank galt auch den Organisatoren auf Brühler Seite, Jochen Ungerer, Thomas Weis und Benjamin Weber, bevor wieder der Bus ins rechtsrheinische Brühl startete.


Unser Bild zeigt Brühler Seniorinnen mit Bürgermeister Dr. Göck und Otterstadts Seniorenbeauftragten und früheren Bürgermeister Günther Pfadt, Alt-Gemeinderat Wolfgang Müller und Alt-Hauptamtsleiter Lothar Ertl, rechts neben Günther Pfadt sitzen Gerhard Durstberger aus Brühl mit der Schwiegermutter seiner Tochter, Inge Hehl (Otterstadt) und es gebe weitere Brühl-Otterstadter „Bande“ war zu hören. (Bild: Ungerer)
 

Linktipp

Aktuelles aus der Region in der Schwetzinger Zeitung lesen und im digtialen Kabel-TV erleben unter:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.