• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Blick mit den Organisatoren und zwei jungen Künstlerinnen in die Kreativ-Werkstatt im Freibad: Bürgermeister Dr. Ralf Göck, Künstler Michael „Meikel“ Fuchs, Marion Thüning und Bäderleiter Patrick Berndt

Blick mit den Organisatoren und zwei jungen Künstlerinnen in die Kreativ-Werkstatt im Freibad: Bürgermeister Dr. Ralf Göck, Künstler Michael „Meikel“ Fuchs, Marion Thüning und Bäderleiter Patrick Berndt

Mittwoch, 16. September 2020

Ausstellung Kreativ-Werkstatt im Freibad Brühl

Ungewöhnliche, interaktive Ausstellung am 03./04. Oktober 2020 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Im Rahmen des Brühler Kinderferienprogramms haben an 13 Tagen im coronabedingt geschlossenen Freibad unter Anleitung von Bäderchef Patrick Berndt und Künstler Meikel Fuchs rund 300 Kinder in 26 Workshops teilgenommen. Einige waren so begeistert, dass sie mehrmals da waren. Somit kamen über 500 Atelierbesuche zusammen. Das ist jedoch noch nicht alles: bei Kooperationsterminen mit der Schiller-Grundschule und der Kreativgruppe des Sonnenscheinhortes sowie des neuen Brühler Kunstfördervereins „Friends of Art“ kamen 500 weitere Atelierbesuche zusammen. So entstanden in sechs Ferienwochen viele tolle Kunstwerke, die bei der Ausstellung gezeigt werden sollen, die an dem Wochenende 03. und 04. Oktober von 11 bis 16 Uhr auf den befestigten Flächen des Freibads am Schrankenbuckel und unter Zeltdächern stattfinden wird.

 

Gezeigt werden die von Meikel Fuchs vom Kunsthaus Brühl mit den Kindern gebauten Mal- und Putzroboter, die Gäste auch unter Aufsicht bedienen dürfen. Büchereichef Christian Sauer und Dietmar Köhler bastelten Lesezeichen und malten Flaggen, die ebenfalls zu sehen sind. Der bekannte Vorleser Peter Lemke hatte die Kinder oft zur Auflockerung ins Land der Geschichten entführt und wird das auch an dem Ausstellungs-Wochenende tun. Katja Stade vom Atelier „Durchblick“ bastelte Glasobjekte und Bilderrahmen, die ebenso zu sehen sein werden wie die von Birgid Staub gemeinsam mit den Kindern gestalteten Insektenhotels und bedruckten T-Shirts. Annette Hausmann vom Atelier „Kunterbunt“ kolorierte kleine Tierbilder und Tara Berndt vom Freibad Brühl machte Upcycling, Mode aus Papier und Plastik. Auch hiervon wird einiges zu sehen sein.

Auch der Sturm, der durch die Gemeinde wütete, hatte sein Gutes, denn so konnten viele abgebrochene Äste eingesammelt und sofort von den Kindern zu fantastischen Figuren umgearbeitet werden. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Aufgrund der zahlreichen so entstandenen Bilder und Objekte haben Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Bäderleiter Patrick Berndt entschieden, zum Abschluss des Ferienprogramms den jungen Künstlerinnen und Künstlern im Freibad mit einer Ausstellung eine Plattform zu bieten, um ihre Werke ihren Eltern aber auch der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Und auch die Kursleiter haben die Möglichkeit, ihre Werke an dem Wochenende zu präsentieren. Neben Lehrerinnen und Lehrern der Schillerschule, dem Hortpersonal und Mitarbeitern des Bäderteams waren zahlreiche freiwillige Helfer wie Margot Markmann und Familie Betzwieser zur Stelle, um die Kinder bei ihren Workshops anzuleiten und mit ihnen zu arbeiten.

Sie alle sind an dem Wochenende ebenfalls dabei, denn speziell für diese Veranstaltung ist ein Hygienekonzept erarbeitet worden, das es zu überwachen gilt: Der Eingang ist „besetzt“ und klar vom Ausgang getrennt. Der Eintritt ist frei, somit wird es auch keine Warteschlangen geben. Eine Spendenbox für die im Moment „brotlosen Künstler“ ist aufgestellt. Im Eingangs- und Wartebereich muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Mit den von Kindern gestalteten Symbolen werden die Wege im Bad ausgeschildert, Maskenpflicht besteht im Freien zwar nicht, aber dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Vor den Ständen werden Abstandsmarkierungen angebracht und es sind genügend ehrenamtliche Helfer dabei, die gegebenenfalls eingreifen, und die Besucherinnen und Besucher anweisen, entweder den Mindestabstand einzuhalten oder einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Brühl ist mit über 14.000 Einwohnern eine der attraktivsten Gemeinden in der Mitte der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar im Städtedreieck Mannheim-Heidelberg-Speyer. Die Gemeinde bietet Raum für Menschen, die ruhig wohnen, die Naherholungsmöglichkeiten am Rhein sowie die gute ...

Postanschrift

Gemeindeverwaltung Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Telefon: 06202 2003-0
Telefax: 06202 2003-14


© Copyright 2020 Brühl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.