Bürgermeister Dr.Göck

Montag, 23. März 2020

Brühler Corona News – Mit Videobotschaften von Bürgermeister Dr. Göck Folge 5

Wie zwischenzeitlich bekannt, soll die Infektionsgefahr mit dem Corona Virus, das manche Mitbürgerinnen und Mitbürger empfindlich treffen kann, dadurch herabgesetzt werden, dass die Sozialkontakte für eine gewisse Zeit "heruntergefahren" werden. Wir bitten daher diese Hinweise zu beachten.

Öffentliche Einrichtungen
Die Gemeinde Brühl hat bereits die meisten öffentlichen Einrichtungen, in denen nicht infizierte mit infizierten Menschen zusammentreffen könnten, wie Schulen, Sporthallen, Kindertagesstätten, die Festhalle, Villa Meixner, Grillhütte, Kegelbahnen, Hallenbad und die Gemeindebücherei geschlossen. Auch für unsere Seniorenheime gelten Besuchsverbote und die Altenbegegnungsstätte bleibt bis auf weiteres geschlossen. Das Kompostlager wird geschlossen, ein letztes Mal öffnet es am Samstag, 21. März 2020, 13 bis 16 Uhr, kostenfrei, aber unter Aufsicht. Danach sind alle Einrichtungen mindestens bis zum 19. April geschlossen. Beerdigungen finden zwar weiterhin statt, aber nur mit den ganz nahen Verwandten der oder des Verstorbenen.

Rathaus
Das Rathaus ist derzeit für die Allgemeinheit geschlossen. Die Gemeindeverwaltung bittet um Terminvereinbarung vor dem Besuch im Rathaus. Ob zur Klärung bestimmter Angelegenheiten Ihr persönliches Erscheinen tatsächlich notwendig ist, klären Sie bitte zunächst telefonisch oder per Mail ab.
Das aktuelle Mitarbeiterverzeichnis finden Sie auf unserer Homepage www.bruehl-baden.de oder senden Sie eine Mail an buergermeisteramt@bruehl-baden.de. Für allgemeine Anfragen nutzen Sie wie üblich die Rufnummer 06202/2003-0 oder senden eine Mail an info@bruehl-baden.de. Auch unter der einheitlichen Behördennummer 115 (ohne Vorwahl!) können ggf. schon Fragen geklärt oder Nummern zuständiger Sachbearbeiter weitergegeben werden. Diese Vorsichtsmaßnahmen dienen sowohl dem Schutz der Bevölkerung als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses. Personen, die sich in den letzten Wochen in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, die aktuell an Erkältungssymptomen leiden oder die zu einer durch eine Infektion besonders gefährdeten Risikogruppe gehören, werden gebeten generell von einem Besuch im Rathaus abzusehen.

Der Bürgermeister verzichtet im Moment auf seine Jubilarbesuche, gerne nimmt er telefonisch Kontakt auf. Wenn das gewünscht wird, bitte 2-3 Tage zuvor unter Tel. 2003-13 mitteilen. Bei standesamtlichen Trauungen werden nur das Brautpaar sowie höchstens 2 Gäste ins Rathaus oder in die Villa Meixner eingelassen.

Kinderbetreuung
Eine Notbetreuung für die Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen (z. B. Ärzte, Apotheker, Krankenschwestern und Pfleger, Busfahrer, Lebensmittelbereich) ist eingerichtet. Spielplätze müssen leider gesperrt werden, da sich hier zu viele Kinder und Eltern auf engem Raum treffen und infizieren könnten. Allerdings laden unsere Rheinauen links und rechts am Rhein zu Spaziergängen im vertrauten Kreis ein. So kommen Kinder und Eltern an die frische Luft und die Bewegung beugt erwiesenermaßen Infektionen vor.

 Schließung von Geschäften
Weiter hat das Land verfügt, dass Schank- und Speisewirtschaften, Kneipen, Bars, Diskotheken und Geschäfte des nicht alltäglichen
Bedarfs schließen Art. Außer-Haus-Verkäufe,
sind zulässig. Geschäfte für Lebensmittel, Sanitätshäuser, Apotheken,
Supermärkte, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, Reinigung, Baumärkte, bleiben geöffnet und dürften sogar sonn- und feiertags öffnen.

Nachbarschaftshilfe
Viele helfen ihren Verwandten, Nachbarn und Freunden, die nicht mehr aus dem Haus können oder wollen. Das ist erfreulich, danke dafür. Und es gibt neue Initiativen „im Netz“, die ebenfalls private Bringdienste für Brühl über die sozialen Medien anbieten, z.B. "Helfen in Brühl und Umgebung", per mail unter Helfen-in-Bruehl@web.de oder über Handy/WhatsApp unter +4915771865866 zu erreichen. Das sind gute Zeichen für unsere Gemeinde.

Im Interesse unser aller Gesundheit appellieren wir an die Vernunft unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger und bitten um Beachtung und

 ... bleiben Sie gesund!

 

 

Linktipp

Aktuelles aus der Region in der Schwetzinger Zeitung lesen und im digtialen Kabel-TV erleben unter:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.