• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Den Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Donnerstag, 27. Mai 2021

Brühler Freibad seit Pfingsten offen

Selbst das durchwachsene Wetter am Pfingstsonntag konnte einige Schwimmerinnen und Schwimmer nicht davon abhalten, gleich am ersten Öffnungstag ins kühle Nass des Brühler Freibads zu springen. Mehr als ein Jahr lang war das Bad aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

Aktive und Schwimm-Enthusiasten trafen sich vor der Öffnung zum Gruppenfoto: Bäderleiter Patrick Berndt (rechts) und Bürgermeister Dr. Ralf Göck (4.v.r.) hoffen auf eine gute Saison

Aktive und Schwimm-Enthusiasten trafen sich vor der Öffnung zum Gruppenfoto: Bäderleiter Patrick Berndt (rechts) und Bürgermeister Dr. Ralf Göck (4.v.r.) hoffen auf eine gute Saison

 

Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Bäderleiter Patrick Berndt waren an dem Öffnungstag natürlich vor Ort. „Ich freue mich sehr, dass wir dieses Jahr wieder öffnen können. Wir haben jetzt einen neuen, tollen Spielplatz, neue Elektronik, eine neue Elektrosteuerung für die Badewasseraufbereitung. Für die Saison 2022 ist auch einen zweiter Eingang projektiert. Hierfür wurden und werden rund 350.000 Euro investiert“, sagte Göck und dankte seinem engagierten Bäderteam. „Jetzt freuen wir uns auf die Badegäste. Dank unseres neuen, digitalen Einlass-Systems wissen wir immer genau, wie viele Besucher sich aktuell auf dem Gelände befinden.“

Bäderleiter Patrick Berndt zeigte sich ebenfalls begeistert: „Es ist einfach großartig, dass es jetzt weitergeht. Bis Mitte Mai waren die meisten Mitarbeiter noch in Kurzarbeit. Die Entschei­dung zur Öffnung fiel erst vor eineinhalb Wochen: Da musste alles ganz schnell gehen. Aber wir haben es rechtzeitig geschafft.“ Göck und Berndt waren sich einig, dass die gelungene Zusammenarbeit mit Bauamt, Bauhof und EDV-Abteilung auch zu dem frühen Öffnungsdatum geführt habe.

Auch die Gäste lobten das Bad, das als erstes in der Region geöffnet hatte. Neben den Einheimischen fanden sich auch Gäste aus Mannheim, Schwetzingen, Plankstadt und Ketsch, eben aus den Nachbargemeinden, ein. So positiv die Resonanz der Freibadbesucher auch ausfiel: Der große Ansturm blieb am ersten Öffnungstag aus. Bäderleiter Patrick Berndt macht sich deswegen keine Sorgen. Im Gegenteil: Ein paar ruhige Tage seien für ihn und seine Kollegen gut, um sich an die neuen Arbeitsbedingungen zu gewöhnen. So sei die gesamte Bad-Technik vom Hand- auf Digitalbetrieb umgestellt, auch da gilt es im Dauer-Betrieb nachzusteuern. Und es wurde ein coronakonformes Einlass-System eingerichtet. Die Öffnungszeiten des Freibads sind in drei Zeitfenster unterteilt, pro Fenster können maximal 600 Gäste das Bad gleichzeitig besuchen. So kommen an heißen Tagen bis zu 1.800 Menschen in den Genuss einer „sportlichen Abkühlung“. Aber dass es wegen der Öffnung des Freibads in Brühl nun am Rheinauer See ruhiger bleibe, glaube er nicht, warnte Brühls Bürgermeister vor übertriebenen Hoffnungen.

Ticketbestellung online

Um ein E-Ticket zu bekommen, müssen sich die Besucher auf der Buchungsseite anmelden und erhalten ein Ticket auf das Handy oder in Papierform.

Mit dem neuen elektronischen Einlass-System wollen die Verantwortlichen vor allem vermeiden, dass sich vor dem Eingang eine große Menschenschlange bildet. Außerdem müssen – nach derzeitiger Verordnungslage - alle Besucher entweder einen negativen Corona-Schnelltest oder eine Impfbescheinigung beziehungsweise einen Genesenen-Nachweis vorlegen. Bei einem Blick durch das Freibad fällt außerdem auf, dass am Becken und auf den Wiesen keine Liegen mehr stehen. Sie nach jeder Benutzung zu desinfizieren, wäre zu aufwendig.

Pfingstmontag schon reger Betrieb

Am zweiten Öffnungstag, dem Pfingstmontag, herrschte bereits etwas mehr Andrang. Das lag vor allem am besseren Wetter, aber vielleicht auch daran, dass die Gemeinde nun neben dem Schwimmbad eine Corona-Teststation eingerichtet hatte. „Die Besucher können sich hier ohne Terminvereinbarung testen lassen“, erläuterte Bürgermeister Dr. Ralf Göck. Bislang werde das Angebot gut angenommen.

Eine geschulte Mitarbeiterin der „Perkeo“-Apotheke testet beim Freibad

Eine geschulte Mitarbeiterin der „Perkeo“-Apotheke testet beim Freibad

 

Das Testzentrum wird von der Perkeo-Apotheke in Brühl betrieben und soll nun jeden Samstag neben dem Schwimmbad aufgebaut werden. Im Übrigen steht das Brühler Testzentrum in der Jahnhalle jetzt werktags von 7 bis 19 Uhr zur Verfügung, samstags 8 bis 16 Uhr und sonn- und feiertags von 9 bis 12 Uhr.

Wer das Brühler Freibad besuchen möchte, kann im Internet unter folgendem Link einen Termin vereinbaren: https://bruehl-baden.baeder-suite.de

So können Online-Tickets bezahlt werden

Für die Bezahlung der ausgewählten Tickets stehen drei Zahlungsalternativen zur Verfügung. „Mit dieser Auswahl möchten wir den Besuchern bekannte und zeitgemäße Zahlungsmethoden anbieten“, sagte der stellvertretende Kämmerer Andreas Willemsen und betont die Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsstandards: „Die Zahlung erfolgt über ein Online-System der Sparkassengruppe und nicht über einen Drittanbieter – daher ist das höchste Maß an Sicherheit für die Zahlungsdaten der Besucher gewährleistet. Bei der Online-Bezahlung fallen keine zusätzlichen Gebühren an.“

Hier die drei Zahlungsmethoden:

Giropay: Hier wird der Besucher am Ende des Bestellvorgangs auf sein Bankkonto weitergeleitet, von dem er dann eine Sofortüberweisung mittels PIN und TAN seines Onlinebanking auslöst.

Kreditkarte (Visa/Mastercard): Am Ende des Bestellvorgangs werden die Kreditkartennummer, das Verfallsdatum und die Kartenprüfnummer angefordert.

Paydirekt: Diese Zahlungsmethode ist vergleichbar mit Paypal – jedoch ist es ein Produkt der deutschen Banken und Sparkassen. Es gelten daher höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards. Die Besucher können am Ende des Bestellvorgangs mittels Paydirekt zahlen, sofern sie über ein entsprechendes Kundenkonto verfügen.

In den ersten Tagen, und insbesondere wenn kein Hochbetrieb herrscht, wird das Kassenpersonal den Gästen beim Einbuchen helfen oder die Barzahlung möglich machen. Die Online-Variante wird jedoch bevorzugt: Sie verkürzt die Wartezeit, ermöglicht den schnellen Zugang, um die Zeitblöcke genießen zu können, und verhindert Warteschlangen am Eingang.

Brühl ist mit über 14.000 Einwohnern eine der attraktivsten Gemeinden in der Mitte der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar im Städtedreieck Mannheim-Heidelberg-Speyer. Die Gemeinde bietet Raum für Menschen, die ruhig wohnen, die Naherholungsmöglichkeiten am Rhein sowie die gute ...

Postanschrift

Gemeindeverwaltung Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Telefon: 06202 2003-0
Telefax: 06202 2003-14


© Copyright 2021 Brühl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.