• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Den Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Hans Hufnagel, Elke Schwenzer, Andreas Stampfer, Karl-Heinz Knoll und Bürger-meister Dr. Ralf Göck bei der Spendenübergabe auf der Baustelle des neuen FV Stadions

Hans Hufnagel, Elke Schwenzer, Andreas Stampfer, Karl-Heinz Knoll und Bürger-meister Dr. Ralf Göck bei der Spendenübergabe auf der Baustelle des neuen FV Stadions

Freitag, 3. Juni 2022

„E-Mail-Spende“ der Netze BW für FV Brühl und SV Rohrhof

Neue Aktion im Rahmen der Digitalisierung des Unternehmens unterstützt Vereine in Brühl und Rohrhof.

Die Freude war Hans Hufnagel und Elke Schwenzer vom SV Rohrhof 1921 e.V. und Karl-Heinz Knoll vom FV 1918 Brühl e.V. deutlich ins Gesicht geschrieben: Die Aktion „Mail statt Brief“ der Netze BW hatte einen unverhofften Betrag in Höhe von 715,52 Euro in die beiden Vereinskassen gespült. Mit dieser Aktion verfolgt die Netze BW das Ziel, die Kundinnen und Kunden nicht mehr per Brief, sondern per E-Mail zu infor­mieren, dass der Stand ihres Stromzählers wieder abgelesen werden muss. Die dadurch eingesparten Kosten gibt die Netze BW in Form einer Spende an gemein­nützige Organisationen vor Ort weiter - wie jetzt an den Sportverein Rohrhof 1921 und den Fußballverein 1918 Brühl.

Außerdem wird so Papier eingespart und der Ausstoß von CO2 reduziert.

Bürgermeister Dr. Ralf Göck freute sich, dass die Spende im Jahr der Fußball WM und im Zeichen der bevorstehenden Eröffnung des neuen Stadions der Brühler Fußballer passend an die Vereine in der Hufeisengemeinde geht, die beide erfolgreich dem runden Leder nachjagen. Während die Brühler das Geld an die Jugendabteilung weitergeben werden, so Vorsitzender Karl-Heinz Knoll bei der Scheckübergabe, fließt es in Rohrhof auf das Konto „Trainingsplatz“ wie Vorsitzender Hans Hufnagel sagte. Bürgermeister Ralf Göck findet lobende Worte für die Aktion: „Durch die Corona-Pandemie haben gemeinnützige Einrichtungen und Vereine oft herbe Rückschläge erlitten. Es ist schön, dass mit dieser Spende das Ehrenamt gefördert wird. Damit können Angebote unterstützt werden, die nicht zuletzt das Gemeinschaftsgefühl in unserer Gemeinde stärken. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern in Brühl-Rohrhof, die sich per E-Mail benachrichtigen lassen und damit diese Spende erst möglich gemacht haben.“

Mit einer ähnlichen Aktion hatte die Netze BW zuvor bereits die Digitalisierung ihrer Zählerstandserfassung flankiert und konnte nach deren Abschluss gänzlich auf die früher üblichen Ablesekarten verzichten. „Gemeinsam haben wir in der dreijährigen Laufzeit unserer ersten Spendenaktion viel bewirkt“, sagt Andreas Stampfer, Kommunalberater der Netze BW. Auch darum habe die Netze BW nun die neue Aktion „Mail statt Brief“ gestartet, erklärt Stampfer: „Gerade in der aktuellen Situation ist es uns besonders wichtig, weiterhin gemeinnützige Organisationen und Vereine in Baden-Württemberg zu unterstützen.“ Die beiden Vorsitzenden hatten auch Erinnerungen für den Kommunalberater mitgebracht: ein FVB Wimpel und eine SVR BaseCap durfte Andreas Stampfer mit nach Hause nehmen. Im Anschluss führte ihn Karl-Heinz Knoll noch durch das neue Clubhaus, was dem Gast sehr imponierte. Dies gilt natürlich auch für die Sportanlage, die den 650 Vereinsmitgliedern und den ebenfalls 650 Schülerinnen und Schülern der benachbarten Realschule viele Möglichkeiten bieten werde.

Bei der Aktion können alle Kundinnen im Netzgebiet des Unternehmens ganz einfach mitmachen: Dafür muss lediglich bei der nächsten fälligen Eingabe des Zählerstands auf der Seite www.netze-bw/zaehlerstandsangabe die E-Mail-Adresse eingetragen und das Einverständnis zu deren Nutzung gegeben werden. Diese vorherige Zustimmung ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlich.

Informationen unter: https://www.netze-bw.de/portoaktion

Brühl ist mit über 14.000 Einwohnern eine der attraktivsten Gemeinden in der Mitte der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar im Städtedreieck Mannheim-Heidelberg-Speyer. Die Gemeinde bietet Raum für Menschen, die ruhig wohnen, die Naherholungsmöglichkeiten am Rhein sowie die gute ...

Postanschrift

Gemeindeverwaltung Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Telefon: 06202 2003-0
Telefax: 06202 2003-14


© Copyright 2022 Brühl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.