Unser Bild zeigt v.l.n.r.: Felix Segda, Lothar Ertl, Anna-Lena Schneider, Ralf Göck, Abel Abga und Charles Abgas sowie Renate Dvorak und Helmut Mehrer.

Mittwoch, 25. Juli 2018

Im Rahmen der im September 2017 geschlossenen Klimapartnerschaft zwischen Brühl und seiner afrikanischen Partnergemeinde Dourtenga in Burkina Faso / Westafrika besuchte eine Woche lang eine Delegation des Gemeinderates und des Jumelage-Komitees Brühl,

um zusammen mit den Brühler Verantwortlichen um Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Anna-Lena Schneider, die diese Klimapartnerschaft koordinieren, das Handlungsprogramm weiter zu entwickeln. Zu Gast waren der Präsident des Jumelage-Komitees, Felix Segda, Gemeinderat Charles Abgas und Klima-Experte Abel Abga. Am Sonntagabend stieß Dourtengas Bürgermeister Armand Abgas zu der Gruppe, die am gestrigen Donnerstag wieder abreiste. Aus dem Kern-Team wirkten auch die Vorsitzende des Förderkreises Dourtenga, Renate Dvorak, sowie die Gemeinderäte Christian Mildenberger (CDU) und Hans Zelt (SPD) am Besuchsprogramm mit, das zunächst in die Marion-Dönhoff-Realschule, dann ins Rathaus und schließlich nach einem Rundgang durch den Brühler Ortskern weiter nach Ladenburg führte, wo es ebenfalls eine Partnerschaft mit einer Gemeinde in Burkina Faso gibt. Der Freitag stand ganz im Zeichen einer „Klima-Erkundung“ Brühls per Drahtesel und einem Besuch beim Landwirt Adolf Kuhn. Am Wochenende trafen sich die Gäste mit Umwelt-Aktiven der Evangelischen Kirchengemeinde, beim Jubiläumsfest des Fußballvereins 1918 mit Sportlern und bei mehreren Essens-Einladungen mit Brühler Freunden.

 

Linktipp

Aktuelles aus der Region in der Schwetzinger Zeitung lesen und im digtialen Kabel-TV erleben unter:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.