Patrick Berndt (li) und Bürgermeister Göck (re) eröffnen die neuen Umkleiden

Mittwoch, 14. November 2018

Neue Umkleiden und mehr Brandschutz im Hallenbad Brühl

Nach dem Farbkonzept STRAND wurden die Umkleiden in dem 1973 erbauten Brühler Hallenbad mit hellen und freundlichen Farben völlig neu gestaltet. Jetzt weihten Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Bäderleiter Patrick Berndt diese Wertsteigerung des „Badens in Brühl“, die über 250.000 Euro gekostet hat, ein, und gaben so mit vier Wochen Verspätung die Saison 2018/2019 frei.

Mit Hilfe von aquatischen Farben wurde der Boden der Umkleiden mit einem modernen und rutschfesten Kautschuk-Belag ausgestattet. Die neue, helle Decke wurde mit einer modernen und stromsparenden LED-Beleuchtung ausgestattet und mit Brandschutz versehen. Überhaupt die Sicherheit: sie wurde im Hallenbad und der Bücherei im Zuge der Sanierung durch eine Brandmeldeanlage zusätzlich erhöht.

„Um eine Strandatmosphäre in den Umkleidekabinen entstehen zu lassen, haben wir die Kabinen und die Schränke in einem Mango-Gelb gehalten“, erläutert Patrick Berndt, der auch auf das rundherum installierte Wandpanel in Naturoptik hinwies, was die Atmosphäre auflockert und somit ebenfalls den Umkleidebereich sehr aufwertet. „Durch eine spezifische Raumplanung haben wir eine breitere Umkleidekabine erhalten, damit sich auch die ältere Generation mühelos umkleiden kann.“

Schon in der Planung sei auf verschiedene Zielgruppen geachtet worden. So wurden für Familien mit Kindern zwei großzügige Familienumkleiden geschaffen. Der barrierefreie Zugang in die Schwimmhalle wurde mit einer separaten Elektrotür für den Rollstuhlfahrer sehr gut gelöst. Im Zuge des nächsten Bauabschnitts wird eine separate, behindertengerechte Umkleide mit Dusche und WC hergestellt. Auch für die Nutzung der Schulen und Vereine wurden großzügige Sammelumkleiden mit Trainer-/Lehrerumkleide gebaut und jeweils mit einem Föhnbereich ausgestattet.

Im Nachgang wurde in der Duschanlage der Damen und Herren die Ablaufrinne vergrößert, damit es zu einem reibungslosen Abfluss des Duschwassers kommt. Der Sichtschutz zu den Sanitäranlagen wurde mit zusätzlichen Türen von Seiten der Schwimmhalle eingebaut.

„Unser Hallenbad hat mit der Modernisierung der Schwimmbadtechnik und den neuen Umkleiden sowie Sanitärbereichen schon sehr gewonnen“, so Bürgermeister Dr. Ralf Göck in seiner Ansprache vor Gemeinderäten, dem Planer Kögel und treuen Badegästen, „und hat das Potential, sich durch die nächsten Bauabschnitte im Foyer und in der Schwimmhalle noch attraktiver für die Bevölkerung und die verschiedenen Nutzergruppen zu entwickeln.“ Es bleibe ein wichtiges Element für das Kinder­schwimmen, für Schwimmkurse und Gymnastikangebote, für den Schulsport, für den Schwimmverein „Hellas“ und andere Vereine sowie für das öffentliche Schwimmen, das gerne von Familien sowie Seniorinnen und Senioren genutzt werde.

Blick in den neuen, „sonnigen“ Umkleidebereich mit den unterschiedlich großen Kabinen

Linktipp

Aktuelles aus der Region in der Schwetzinger Zeitung lesen und im digtialen Kabel-TV erleben unter:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.