• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Den Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Die kleine Einweihungszeremonie geriet zum kommunalpolitischen Ereignis, das auch vier Gemeinderäte/innen besuchten: Rene Unholz, Karl Beck, GR Klaus Pietsch, Wolfgang Eppel, GR Wolfram Gothe, GRin Ursula Calero, Kai Rill, GRin Claudia Stauffer, Marcus Sc

Die kleine Einweihungszeremonie geriet zum kommunalpolitischen Ereignis, das auch vier Gemeinderäte/innen besuchten: Rene Unholz, Karl Beck, GR Klaus Pietsch, Wolfgang Eppel, GR Wolfram Gothe, GRin Ursula Calero, Kai Rill, GRin Claudia Stauffer, Marcus Sc

Mittwoch, 13. Juli 2022

Neugestaltete öffentliche Behindertentoilette am Brühler Meßplatz

Die komplett umgestaltete öffentliche Behindertentoilette am Brühler Meßplatz gab Bürgermeister Dr. Ralf Göck zusammen mit seinem Behindertenbeauftragten Rudi Bamberger jetzt zur Benutzung frei. Vor zwanzig Jahren wurde das spezielle Örtchen in einem Seitentrakt der öffentlichen Toilettenanlage eingebaut. Nun wurde es für über 37.000 Euro komplett saniert und erweitert, berichtete Dr. Göck vor dem Schnitt durch das rote Eröffnungs-Band. Seit November 2020 hätten der Gemeindebauhof und neun Firmen dort gearbeitet: Vom eigenen Wasser- und Stromanschluss über die Fliesen innen und Böden, samt Wegstemmen eines Fundaments war allerhand zu tun, lobte er alle Beteiligten um Bauleiter Kai Rill und Bauhofleiter Marcus Schütterle, die diese Sanitäranlage barrierefrei gestaltet hätten. Die Toilette könne von allen Berechtigten zu jeder Tages- und Nachtzeit benutzt werden. Bamberger erinnerte an den „Selbstversuch“ mit einigen Gemeinderäten vor Jahren, als die Defizite offenbar geworden seien. Diesmal wurde Bamberger von Mitarbeiter Unholz von der Firma Ramer begleitet, der einen elektrischen Rollstuhl dabei hatte, mit dem dann das Hinein- und Herausfahren geübt werden konnte. Auch der Kontaktgruppenleiter der Selbsthilfegruppe für an Multipler Sklerose Erkrankte, Wolfgang Eppel, war des Lobes voll über die Anlage. Schließlich erläuterte Bamberger das Prinzip des Euro-Schlüssels, den er vertreibe – allerdings nur an Berechtigte, die dies mit ihrem Behindertenausweis oder einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen müssen. Und Ordnungsamtsleiter Jochen Ungerer fügte hinzu, dass nun bei Veranstaltungen und Festen die Teilhabe Schwerbehinderter besser als vorher möglich ist.

Brühl ist mit über 14.000 Einwohnern eine der attraktivsten Gemeinden in der Mitte der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar im Städtedreieck Mannheim-Heidelberg-Speyer. Die Gemeinde bietet Raum für Menschen, die ruhig wohnen, die Naherholungsmöglichkeiten am Rhein sowie die gute ...

Postanschrift

Gemeindeverwaltung Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Telefon: 06202 2003-0
Telefax: 06202 2003-14


© Copyright 2022 Brühl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.