• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Den Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Alf Osmann präsentiert: Ansicht > Neusicht > Aussicht >

Alf Osman versucht in seinen Bildern dem Geheimnis des Lebens auf die Spur zu kommen. Das ist der Grund seines Malens. Dabei folgen die Bilder bei all ihren Spannungen dem Bedürfnis nach Stimmigkeit. Aus Lust am Gestalten gewinnt er gleichsam spielerisch - tastend aus ihm heraus erste Gestaltungsimpulse, die, wenn es gelingt, sich immer mehr verdeutlichen und schließlich zu einer fertigen Bildskizze vermitteln. Diese wird dann auf Leinwand übertragen. Der Malvorgang läuft zunächst sehr zupackend spontan ab, verfeinert sich dann, bis das Resultat vor ihm steht.
Durch alle gestalterischen Spannungen hindurch sucht er immer wieder einen tragenden Grund. Es geht ihm um Vertiefung, um Innewerden seiner ganz unterschiedlichen Erfahrungen von Leben. Dabei fühlt er sich den Wertmaßstäben eines soliden Malhandwerks verbunden. Er will Inhalte geben, die sich unserem Wahrnehmungshorizont erschließen. Zusammenhänge werden anschaulich, wahrnehmbar, begreifbar. Der Betrachter kann sich jenseits von Sprach- und Denkregelungen der Bedeutung von Leben inne werden.

Ausstellungseröffnung: Freitag, 24. September 2021, 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 24. September - 03. Oktober 2021
Begrüßung: Dr. Ralf Göck (Bürgermeister)
Einführung: Dr. Maria Lucia Weigel (Kunsthistorikerin und Leiterin Erkenbert-Museum)
Musikalische Umrahmung: Jugendmusikschule Brühl

Informationen: Jochen Ungerer, Tel. 06202/2003-32

Kontaktdaten

Brühl ist mit über 14.000 Einwohnern eine der attraktivsten Gemeinden in der Mitte der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar im Städtedreieck Mannheim-Heidelberg-Speyer. Die Gemeinde bietet Raum für Menschen, die ruhig wohnen, die Naherholungsmöglichkeiten am Rhein sowie die gute ...

Postanschrift

Gemeindeverwaltung Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Telefon: 06202 2003-0
Telefax: 06202 2003-14


© Copyright 2021 Brühl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.