27.12.2022

Gesundheitsamt: Corona-Hotline stellt nach fast drei Jahren und über 220.000 Anrufen am Freitag, 30. Dezember, den Betrieb ein

Bild vergrößern

Jahrestage sind oft ein Grund zu feiern – manche sind aber auch verzichtbar. Daher sind die Mitarbeitenden der Corona-Hotline im Landratsamt nicht böse, dass es keinen dritten Jahrestag gibt: Das Infotelefon stellt bekanntlich am Freitag, 30. Dezember, seinen Betrieb ein.

In den vergangenen Wochen gab es nur noch sehr wenige Anruferinnen und Anrufer, die Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hatten. Die meisten Anrufe, deren Zahl pro Woche ohnehin nur noch im niedrigen dreistelligen Bereich liegt, dreht sich um Rückfragen zur Corona-Impfung.

Unter der Rufnummer 06221/522-1881 steht ab dem 1. Januar 2023 der bekannte und bereits im Juli 2021 eingeführte CovBot – ein digitaler Sprachassistent – weiterhin für allgemeine Fragen zum Coronavirus zur Verfügung. Der CovBot wurde immer weiter optimiert, sodass bereits in den vergangenen Monaten ein Großteil der Anrufe nicht mehr durch die Mitarbeitenden bearbeitet werden musste. Selbstverständlich stellt das Gesundheitsamt weiterhin aktuelle Informationen zum Corona-Virus auf der Kreis-Homepage zur Verfügung. Direkte Anfragen rund um SARS-CoV-2 werden auch zukünftig über das E-Mail-Postfach covidinfo@rhein-neckar-kreis.de beantwortet.