An der Pforte des Brühler Rathaus nimmt Sigrid Schäfer (Bildmitte mit Telefonhörer) weiterhin Anrufe entgegen, Hans Faulhaber, Anita Kloiber und Christian Stohl (v.l.n.r.) haben in der Vorbereitung des neuen, zusätzlichen Service mitgewirkt.

Bei Anruf Auskunft: Einheitliche Behördennummer 115 auch in Brühl

„Herzlich Willkommen bei der 115. Sie haben das Service-Center der Metropolregion Rhein-Neckar erreicht“ – mit diesen Worten werden auch die Brühler und Rohrhöfer begrüßt, wenn sie die einheitliche Behördennummer 115 anrufen. Dort erhalten sie schnell und unkompliziert Antworten auf die wichtigsten Verwaltungsfragen, wie etwa „Wo bekomme ich meinen Reisepass?“, „Wie melde ich mich an oder mein Auto um?“ oder „Welche Dokumente brauchen wir zum Heiraten?“.

  • Verwaltungsfragen werden unter zentraler Rufnummer beantwortet
  • 115 jetzt für 1,7 Mio. Metropolitaner verfügbar

Unter dem Werbe-Slogan „115 – Wir lieben Fragen“ wird der Zugang der Menschen zur Verwaltung im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz deutlich vereinfacht, denn die aufwendige Recherche nach den zuständigen Behörden entfällt. Unter der leicht zu merkenden, aus Festnetz und Mobilfunk gleichermaßen erreichbaren und vorwahlfreien Telefonnummer 115 geben speziell geschulte Mitarbeiter Auskunft zu den am häufigsten nachgefragten Dienstleistungen der beteiligten Gemeinden und Landkreise sowie der Landes- und Bundesverwaltungen. So sollen die eigenen Sachbearbeiter entlastet werden: „Das wäre nötig, weil die neuen Pässe, neue Möglichkeiten der Auto-Anmeldung und die neuen Sozialregelungen unsere Leute fordern und da tun einige Anrufe am Tag weniger ganz gut“, zeigt sich Verwaltungswissenschaftler Dr. Göck, der sich in seiner Ausbildung schon mit solchen Fragen befasst hatte, gespannt, ob der zweijährige Test erfolgreich verläuft. „Unsere Mitarbeiter bleiben aber weiterhin telefonisch direkt erreichbar“, stellt er klar. „Eine so hohe Verfügbarkeit wie in Ludwigshafen können selbst wir hier nicht bieten“, weist Ordnungsamtsleiter Hans Faulhaber auf einen wichtigen Vorteil hin, „auch wenn wir im Einzelfall über die eigentlichen Öffnungszeiten hinaus in direkter Absprache Termine vergeben“.

Die einheitliche Behördennummer 115 ist dabei der erste Bürgerservice, der mit einem Service-Versprechen verbunden ist. Die Nummer ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. 75% der Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden durch das Service-Center angenommen. 65% der Anfragen werden beim ersten Anruf abschließend beantwortet. Im Brühler Rathaus haben Christian Stohl und Anita Kloiber die möglichen Fragen aus Brühler Sicht beantwortet und in einer Datenbank hinterlegt, so dass die Kollegen in Ludwigshafen jederzeit schnell zugreifen können: „Wir haben sogar alle unsere Mitarbeiter mit Zuständigkeiten und Durchwahlnummern angegeben, damit im Einzelfall sogar eine Verbindung hergestellt werden könnte“, verrät Christian Stohl.

Falls zu einem Anliegen nicht auf Anhieb Auskunft gegeben werden kann, erhält der Anrufer binnen 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung – wahlweise per E-Mail, Fax oder Telefon. Die – auf Brühl bezogenen - Anfragen laufen im Brühler Rathaus zentral ein und werden sofort an die zuständigen Stellen zur umgehenden Bearbeitung weitergeleitet. „Anscheinend konnten die Fragen aus Brühl in Ludwigshafen mit Hilfe unserer Datenbank beantwortet werden, denn es kam bisher keine Anfrage bei uns an“, so Anita Kloiber, die die Weiterleitung übernimmt.

Sehen & Erleben

Die Kollerinsel

Mehr erfahren

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.