Redestabritual

ein Weg zu besserem Sozialverhalten

Ist die Beziehung zwischen Lehrerkräften und ihren Schützlingen oder zwischen Schülerinnen und Schülern untereinander geklärt, kann Wissen effektiv vermittelt werden. Ungeklärte Beziehungen bzw. Störungen behindern die Wissensvermittlung. Deswegen nehmen wir und Zeit für die Beziehungspflege.

Alexander Trost unterrichtet seit dem Schuljahr 2008/09 das Projektfach „TROST - ein Redestabritual“ an der Schillerschule. Es gelingt ihm in seinem „Unterricht“, zusammen mit dem/der Klassenlehrer(in) und dem Redestab, auf einfache, leicht nachvollziehbare Art und Weise ein gesundes Klassenklima herzustellen: Im Kreis sitzend dreht der Redestab 4 x in der gleichen Reihenfolge seine Runde. Wer den Stab hält darf reden. Alle anderen schweigen. Das Gesprächsthema ist allen bekannt.  Alle kommen zu Wort, jeder Teilnehmende ist gleichberechtigt. Dadurch entstehen wahrhafte Begegnungen, die Lernprozesse anregen. Worte wie „Mobbing-Prävention“, „Verständnis“ und „Vertrauensbildung“  werden dieser speziellen Art und Weise des Redestabs zugeschrieben. Das Erleben und Teilen steht im Vordergrund. Diese Stunden werden sowohl von den Kollegen als auch von den Schülerinnen und Schüler als wertvoll angesehen.

Willkommen im Kreis!


Das Projekt wurde auch wissenschaftlich zertifiziert durch:

  • Pädagogischen Hochschule Heidelberg ( Prof. Dr. I. Esslinger-Hinz)
  • Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis ( Dr. U. Wehrmann )

 

Kontakt

Schillerschule
Grund- und Werkrealschule

Ormessonstraße 5
68782 Brühl

Tel: 06202 978200
Fax: 06202 9782029

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.