Veranstaltungskalender

  • Lucy van Kuhl - Auf den zweiten Blick

    „Auf den zweiten Blick“ – worum geht’s? Verliebt auf den zweiten Blick. Begeistert auf den zweiten Blick. Mitfühlend auf den zweiten Blick. Enttäuscht auf den zweiten Blick. Viele Menschen, Momente und Emotionen nehmen wir beim ersten Mal nicht richtig wahr. Lucy van Kuhl besingt und kommentiert in ihrem neuen Programm „Auf den zweiten Blick“ empathisch die Liebe, das Alter, Menschen, die in unserer Gesellschaft kaum wahrgenommen werden, Menschen, die (leider) viel zu sehr wahrgenommen werden, Situationen, die man sich eingebrockt hat und aus denen man schlecht wieder rauskommt. Und sie stellt sich die Frage „Wann hab ich zum letzten Mal was zum ersten Mal gemacht?“, denn es lohnt sich auch ein zweiter, dritter, sechster Blick auf unsere Lebensroutine. Der erste Blick ist der intuitive, der zweite Blick kann der besondere sein. Lucy van Kuhl erreicht ihr Publikum durch ihre natürlich-authentische Art. Man findet sich in ihren Liedern wieder, in den kleinen Tücken des Alltags, die sie ironisch besingt, aber auch in ihren ehrlichen ruhigen Chansons. Karten gibt es für 20 € (TK + 2 €) an der Rathauspforte, telefonisch (06202-2003-0) oder unter www.bruehl-baden.reservix.de

  • „Energiesparkommissar“ Carsten Herbert

    Energiesparen ist das Thema der Stunde, der Informations- und Beratungsbedarf ist riesig. Energiesparen, das ist Carsten Herberts Mission. Als Gründer und Geschäftsführer eines Ingenieurbüros kümmert sich Carsten Herbert, Diplom-Bauingenieur (FH), seit rund 20 Jahren ausschließlich um Energieberatung und die energetische Begleitung von Bauprojekten. Energiesparen und Klimaschutz sind seine Mission, für deren Vermittlung er sich und andere begeistert. „Als „ENERGIESPARKOMMISSAR“ erklärt er alle wichtigen Fragen rund ums Energiesparen und gibt teils überraschende Tipps und Ratschläge. Der Bauingenieur ist auf das Thema Energieeffizienz in Gebäuden spezialisiert und vermittelt als „ENERGIESPARKOMMISSAR“ das Einmaleins des Energiesparens verständlich und anschaulich“, freut sich Hans Kasper von der Brühler Klimaschutz Arbeitsgemeinschaft „Erneuerbare Energien“, der die Idee zu der Veranstaltung hatte, und den sowohl die Mitglieder der ehrenamtlich tätigen Arbeitsgemeinschaft als auch Bürgermeister Dr. Ralf Göck, Haupt- und Ordnungsamtsleiter Jochen Ungerer und Klimaschutz-Managerin Birgit Sehls unterstützen. Carsten Herbert zeigt, wie und wo die Wärme in Gebäuden verloren geht und welche Möglichkeiten man hat, Wärmeverluste zu reduzieren. Und klar, er räumt auch mit einigen Energiesparmythen auf. In seinem kurzweiligen Vortrag am 16. Oktober um 19.00 Uhr in der Festhalle in Brühl wird Carsten Herbert auf die besonderen Herausforderungen reagieren, die sich bei der Frage stellen, was und in welcher Reihenfolge zu tun ist, um ein Wohnhaus fit für die Zukunft zu machen. Der Spiegel Bestseller-Autor wird außerdem im Rahmen der Veranstaltung über das komplexe Thema Wärmepumpe im Altbau, Energetische Sanierung unterhaltsam und unabhängig informieren sowie das Gebäudeenergiegesetz (GEG) beleuchten. Die Veranstaltung ist für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger kostenfrei. Eintrittskarten können sowohl telefonisch unter 06202 2003-0 bestellt und kostenfrei im Rathaus abgeholt als auch unter www.bruehl-baden.reservix.de (gegen eine geringe VVK-Gebühr) bestellt werden.   

  • 20 Jahre in Brühl! Theater Hemshofschachtel - Agathe und der Theatergeist

    • Sa. 26.10.2024 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
    • Festhalle, Brühl Baden

    Agathe und der Theatergeist Eine Mundartkomödie von Sieglinde Schloer und Andreas Assanoff. Die Haushälterin Agathe Einstein lebt schon seit Jahrzehnten in dem Haushalt des Theater-Ehepaars Jerome und Daphne Ballschuh und kümmert sich rührend um deren Wohl. Dem Theater Mottenkiste geht es wegen einer Krise finanziell nicht gut. Durch das Ausbleiben der Zuschauer kann Jerome Ballschuh die ausstehenden Kreditraten nicht mehr bezahlen. Guter Rat ist jetzt teuer. Da erscheint die junge talentierte Schauspielerin Penelope Blitz auf der Bildfläche und krempelt, zum Leidwesen von Daphne Ballschuh, in kürzester Zeit alles im Theater um. Sie wendet sich an Agathe und bittet diese um Hilfe. Agathe, die an übersinnliche Kräfte glaubt, sucht mit einer Beschwörung Kontakt zu einem Geist. Da erscheint ihr der gute Theatergeist Balduin aus England. Durch seine Hilfe gelingt es Agathe die komplizierten Verstrickungen zu entwirren. Sogar ein englischer Windhund spielt dabei eine entscheidende Rolle. Karten gibt es für 20 € bis 25 € (TK + 3 €) an der Rathauspforte, telefonisch (06202-2003-0) oder unter www.bruehl-baden.reservix.de

  • Zusatzveranstaltung - 20 Jahre in Brühl: Theater Hemshofschachtel „Agathe und der Theatergeist“

    • So. 27.10.2024 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
    • Festhalle
    • Gemeinde Brühl Baden

    Die Haushälterin Agathe Einstein lebt schon seit Jahrzehnten in dem Haushalt des Theater-Ehepaars Jerome und Daphne Ballschuh und kümmert sich rührend um deren Wohl. Dem Theater Mottenkiste geht es wegen einer Krise finanziell nicht gut. Durch das Ausbleiben der Zuschauer kann Jerome Ballschuh die ausstehenden Kreditraten nicht mehr bezahlen. Guter Rat ist jetzt teuer. Da erscheint die junge talentierte Schauspielerin Penelope Blitz auf der Bildfläche und krempelt, zum Leidwesen von Daphne Ballschuh, in kürzester Zeit alles im Theater um. Sie wendet sich an Agathe und bittet diese um Hilfe. Agathe, die an übersinnliche Kräfte glaubt, sucht mit einer Beschwörung Kontakt zu einem Geist. Da erscheint ihr der gute Theatergeist Balduin aus England. Durch seine Hilfe gelingt es Agathe die komplizierten Verstrickungen zu entwirren. Sogar ein englischer Windhund spielt dabei eine entscheidende Rolle. Eine Mundartkomödie von Sieglinde Schloer und Andreas Assanoff. Das Theater Hemshofschachtel wurde von der quirligen Französin, Marie-Louise Mott 1987 gegründet. Geboten werden Mundartkomödien in denen nicht geistiger Tiefgang, sondern gute und entspannende Unterhaltung auf die Bühne gebracht werden, die das Publikum trotzdem auch einmal nachdenklich stimmen darf. Genießen Sie zum 20-jährigen Jubiläum in Brühl einen wunderschönen Nachmittag mit der Hemshofschachtel.   Eintritt : 22,- € bis 25,- €; TK + 3,- € (Einzelplatznummerierung) Saalöffnung: 16.15 Uhr Karten unter: 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de Beim Onlinekauf fallen VVK Gebühren an

  • Der Herbst ist bunt – Jugendkunstschule Brühl

    • Mo. 28.10.2024 - Mi. 30.10.2024 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
    • Mehrzweckraum Brühl am Hallenbad (gegenüber der Schillerschule); Eingang neben der Sporthalle

    Was wäre der Oktober ohne raschelndes Laub und bunte Farben? Wir experimentieren und drucken mit Blättern, malen mit Acrylfarben und gestalten einzigartige Bilder auf Leinwand, die diese Jahreszeit lebendig werden lassen. 28.-30.10.2024, 3 Vormittage (12 Ustd.) 9.00-12.00 Uhr 6 bis 10 Teilnehmer/innen Für Kinder von 6-12 Jahren Ort: Mehrzweckraum Brühl am Hallenbad (gegenüber der Schillerschule); Eingang neben der Sporthalle Leitung: Andrea Tewes, freischaffende Künstlerin Gebühr: 49,- € (inkl. Material)   Wichtige Informationen: Das Material für alle Veranstaltungen wird von der Jugendkunstschule zur Verfügung gestellt und ist in der jeweiligen Kursgebühr enthalten. Bitte immer einen Malkittel mitbringen bzw. geeignete Kleidung tragen. Persönliche bzw. telefonische Anmeldung an der Rathauspforte, Tel.: 06202-2003-0 oder über  www.bruehl-baden.reservix.de. Da die Anzahl der Plätze auf 10 Kinder begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen! Anmeldeschluss für die einzelnen Veranstaltungen ist jeweils eine Woche vor Unterrichtsbeginn. Für die Öffentlichkeitsarbeit der Jugendkunstschule fotografieren wir die Kinder und deren Werke während der Kurse. Falls Sie einer Veröffentlichung nicht zustimmen, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen!